11.01.2022

Wasserentnahme der Landwirtschaft im Branchenvergleich

Wasserentnahme Im Branchenvergleich

Die Landwirtschaft braucht große Mengen Wasser zur Erzeugung hochwertiger Lebensmittel. Im Vergleich zu anderen Branchen ist diese Menge aber sehr gering – Dank der guten Versorgung mit Regen.

 

11.01.2022

Wassernutzung bei der Erzeugung von Rindfleisch

Wassernutzung Im Vergleich

Mehr als 90 Prozent des Wasserbedarfs in der Rinderhaltung wird für die Futterherstellung gebraucht. Für den Anbau des Futters wird überwiegend Regenwasser genutzt. Etwa vier Prozent des benötigten Wassers für die Herstellung von einem Kilogramm Rindfleisch ist Blaues Wasser.

 

26.11.2021

Milch ist ein wertvoller Nährstofflieferant und liefert hochwertiges Protein

Milch   Nicht Nur Für Die Knochen Gut

Milch und Milcherzeugnisse spielen eine wichtige Rolle für die Nährstoff versorgung. Sie enthalten hochwertiges Protein, das für den Muskelaufbau und -erhalt unverzichtbar ist. 

 

18.11.2021

Nutztiere sind ein wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion

Nachhaltige Lebensmittelproduktion

Nutztiere sind unverzichtbar im landwirtschaftlichen Stoffkreislauf. Sie verwerten die für Menschen nicht essbare Pflanzenmasse aus der landwirtschaftlichen Produktion und erzeugen dabei hochwertige Lebensmittel.  

 

01.10.2021

Steigt die Effizienz in der Milcherzeugung sinken die Methanemissionen je Liter

Effiziente Milchproduktion Und Methan

Methan trägt zur Klimaerwärmung bei. Der Anteil der deutschen Rinder an den Gesamtemissionen Deutschlands beträgt rd. 2,3 Prozent. Daher sucht man auch in Deutschland nach Möglichkeiten, den Anteil weiter zu senken. Eine wichtige Stellschraube ist die Milchleistung der Kühe.

 

24.09.2021

Milchleistung ist nicht alles - Fitness und Langlebigkeit in der Rinderzucht

Ziele in der Rinderzucht

Die Rinderrasse Deutsche Holsteins gehört zu den bekanntesten in der deutschen Milcherzeugung. Die Zuchtziele haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stetig verändert. Noch bis zum Jahr 1996 war die Milchleistung das wichtigste Kriterium zur Auswahl der besten Zuchttiere. Heute hat sie hingegen nur noch ein Gewicht von 36 % im Gesamtzuchtwert.

 

07.09.2021

Rindfleisch liefert wertvolle Nährstoffe und hochwertige Proteine

Rindfleisch Ist Ein Wertvoller Nährstofflieferant

Rindfleisch ist eine wertvolle Komponente der menschlichen Ernährung. Bereits 100 Gramm versorgen den Körper mit einem hohen Anteil essentieller Nährstoffe und haben dabei nur einen sehr geringen Fettgehalt. 

 

07.09.2021

Effiziente Milcherzeugung ermöglicht optimale Ressourcennutzung

Effizienz In Der Weltweiten Milcherzeugung

Bei der Milcherzeugung gibt es international große Unterschiede. Deutschland erzeugt jährlich rund 33 Mio. Tonnen Rohmilch und ist somit Spitzenreiter in Europa. Für diese Milchmenge werden in Deutschland 3,9 Mio. Milchkühe gehalten. Im Vergleich: Brasilien erzeugt mit knapp 36 Mio. Tonnen annähernd gleich viel Milch, hält hierfür aber über 15 Mio. Milchkühe. 

 

02.07.2021

Treibhausgasemissionen der deutschen Rinderhaltung

Anteil Rinderhaltung Am Globalen CO2 Ausstoß

Die Landwirtschaft verursacht Treibhausgasemissionen – wie jede andere Branche auch. Diese entstehen unter anderem beim Anbau bzw. der Erzeugung von Rohstoffen für die Lebensmittelindustrie. Weltweit wird der Anteil auf 15 bis 20 Prozent an den anthropogenen Treibhausgasen geschätzt; in Deutschland liegt er bei rd. 8 Prozent. Insbesondere die Tierhaltung – und hier besonders die Rinderhaltung – werden für die Emissionen kritisiert.

 

25.06.2021

Gesundheitsrisiko durch Tierarzneimittelrückstände?

Rückstände Von Tierarzneimitteln In Tierischen Lebensmitteln

Alle tierischen Lebensmittel werden regelmäßig im Rahmen des Nationalen Rückstandskontrollplans (NRKP) des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) untersucht. 99,91 Prozent aller Proben blieben unbeanstandet; in 0,09 Prozent der Proben wurden Tierarzneimittelrückstände über den erlaubten Höchstwerten nachgewiesen (Stand 2018), das heißt aber nicht, dass hiervon ein Gesundheitsrisiko ausgeht.