08.07.2021

Interview mit Prof. Windisch über eine systemrelevante Tierhaltung in Deutschland

Die Zeitung Der Hoftierarzt hat mit Prof. Dr. Dr. habil. Wilhelm Windisch, Ordinarius für Tierernährung an der TU München, Lehrstuhl für Tierernährung ein Interview zur Bedeutung der Tierhaltung für die Welternährung, den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit geführt. Der Wissenschaftler räumt dort mit einigen Mythen zur Rinderhaltung, zu alternativen Fleischprodukten und der Verfütterung von Insektenprotein als alternative Rohproteinquelle für die Tierfütterung auf. Überzeugt ist der Tierernährer, dass eine ausgewogene Ernährung auch mit weniger tierischen Produkten möglich ist. Gleichzeitig stellt er die Bedeutung der Tierhaltung als Bestandteil einer nachhaligen Lebensmittelproduktion heraus.