07.06.2017

Hormone in der Ernährung: ist das gefährlich?

The Truth About Hormones Biochemische Botenstoffe (Hormone) übernehmen in pflanzlichen und tierischen Organismen eine Reihe von Aufgaben. Allerdings unterscheiden sich die Mengen in den Organismen erheblich. Das hängt u.a. auch damit zusammen, dass bei Tieren ein ausgeprägtes Nervensytem an Steuerungsprozessen im Organismus beteiligt ist.
Entscheidend ist: Hormone kommen natürlich vor und viele Hormone wirken nicht, wenn sie in Form von Nahrung aufgenommen werden. Eine Ausnahme stellen sog. Phytoöstrogene, z.B. aus Sojapflanzen, dar. Sie stehen im Verdacht, bei übermäßigem Verzehr die Fruchtbarkeit zu beeinflussen.

Die Grafik stammt von der Internetseite Enough Movement, die mit Fakten für eine moderne Landwirtschaft wirbt, um eine steigende Weltbevölkerung auch in Zukunft ausgewogen ernähren zu können.